SV Gelb Weiß Hamborn 1930 e.V.

 

 

 

 

Gelb Weiß bekennt sich zu seinem Standort und seiner Heimat Duisburg-Marxloh. Für viele gilt dieser Standort als "No-Go-Area", was auch immer wieder durch die Medien, Presse und TV dargelegt wird.

Gelbe Weiß und Duisburg Marxloh gehören seit 90 Jahren zusammen, und da sieht der Sportverein es als seine Pflicht an vor Ort Flagge und Engagement zu zeigen.

SV Gelb Weiß Hamborn 1930 e.V. zeigt immer wieder, dass reden, diskutieren und lamentieren nicht alles ist. Wir machen und packen an, Das bewirkt vieles und hilft. Es liegt quasi in der DNA unseres alten Bergarbeitersportvereins.

 

 

 

 

Mädchen und Frauenfußball mit Migrationshintergrund aus dem Stadtteil Marxloh

(U-15, U-17 sowie eine Frauen Bezirksligamannschaft seit fast 10 Jahren)

Frauenfußball verbindet alle Nationalitäten!

 

SV Gelb Weiß Hamborn 1930 e. V.

 

Teamgeist, Zusammenhalt und sportlicher Erfolg – das zeichnet die Frauenmannschaft seit vielen Jahren aus. 2011 ist das damals noch sehr junge Team in die Frauen-Bezirksliga aufgestiegen und spielt dort seit mittlerweile fast zehn Jahren. Einige Spielerinnen sind dem Verein bereits in der U-15 Mädchenmannschaft treu gewesen und somit seit vierzehn Jahren dabei. Das ist nicht selbstverständlich. Keine andere Frauenmannschaft im Duisburger Norden konnte sich über so viele Jahre in der Bezirksliga behaupten. 

Mittlerweile ist Gelb Weiß Hamborn sogar die einzige Frauen Bezirksliga-Mannschaft aus dem Duisburger Norden. Aufgrund seiner geographischen Lage im Duisburger Norden, Hamborn Stadtteil Marxloh, ist für den Traditionsverein seit Jahrzehnten Integration eine Selbstverständlichkeit. Das Team ist seit vielen Jahren fest zusammengewachsen und eine Einheit geworden. 

Dabei treffen auf dem Aschenplatz im Stadtteil Marxloh verschiedene Kulturen und Persönlichkeiten aufeinander, die voneinander profitieren und lernen können. Das klappt so gut, dass viele langjährige und innige Freundschaften entstanden sind. Was gibt es schöneres, als mit seinen besten Freundinnen drei Mal in der Woche den schönsten Sport der Welt zu betreiben!?  

Bei einem Team, das sich versteht und gemeinsam wächst, spielt natürlich auch der sportliche Erfolg eine wichtige Rolle. Besonders gerne erinnern sich die Frauen an die Hallen-Stadtmeisterschaften in der Rhein-Ruhr-Halle zurück. Hier hat es das Team mehrmals ins Finale geschafft. Generell waren die Pokalwettbewerbe in den vergangenen Jahren stets was Besonderes. 2013 schaffte es die Mannschaft in die erste Runde des Niederrheinpokals, wo sie auf die Frauen von Borussia Mönchengladbach trafen, die damals in der 3. Liga spielten. Auch 2019 lief es im Kreispokal wieder richtig gut. Das Team kämpfte sich bis ins Finale und hatte bereits eine Hand am Pokal. Es war ein packendes Spiel gegen Niederrheinligisten SV Heißen, der als klarer Favorit galt. Das Spiel entschied sich erst im Elfmeterschießen und es gab nur eine knappe Niederlage für die Frauen von Gelb Weiß Hamborn.

Natürlich gab es auch mal schwierige Zeiten. Im Frauenfußball ist es nicht immer leicht, einen ausreichend großen Kader zusammenzustellen. Es gab Spiele, wo nur 8 oder 9 Spielerinnen auf dem Feld standen. Aber: aufgeben war nie eine Option! 

Der Teamgeist stand immer an oberste Stelle, was sich mehrmals bewiesen hat. Und trotz schwieriger Zeiten, konnte sich die Mannschaft bis heute in der Bezirksliga behaupten und stand in den vergangenen Jahren am Ende der Saison auch immer unter den besten fünf Mannschaften in der Tabelle. 

Trotz der schwierigen Situation, gerade im Frauenfußball, umfasst unser Kader aktuell 23 Spielerinnen, die noch ehrgeizige Ziele haben und sich auf alle zukünftigen Aufgaben freuen.

 

 

Bewegung und Sport für ältere Menschen

(Ü-40 Fußball, Gymnastik, Futsal und Rückenschulung)

 

Kooperation im Stadtteil:  Kinder- und Jugendzentrum Angertalstrasse in Duisburg

(Kinder- und Jugendzentrum für Flüchtlingskinder und Kinder mit Migrationshintergrund)

 

Engagement in Sozialer Arbeit und im Stadtteil Marxloh

- Mitorganisation des jährlich stattfindenden Sportfestivals an der Warbruckstrasse

- Kicken für Kinder (Spendenaktion für Kinderhospitz Arche Noah in Gelsenkirchen)

- Benefiz-Turnier für die Loveparade Opfer

- Kooperation mit der Hugo-Kückelhaus-Schule für körperbehinderte Kinder

- Teilnahme am Stadtteilforum (u.a. Runder Tisch Marxloh und Forum Marxloh)

- Besonderes Engagement für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, geflüchtete Menschen und/oder sozial
  benachteiligte Menschen im und durch Sport

 

Ansprechpartner: Dirk Floß info@gelbweiss.de

 

 

Telefon Sportanlage: 0203/404861

 

Zur Vereinsseite: www.gelb-weiß-hamborn.de

Integratives Sport- und Begegnungszentrum Marxloh an der Warbruckstrasse

 

Adresse:

Warbruckstrasse 181,

47169 Duisburg-Marxloh

(siehe offiziell Adresse von MTV Union Hamborn e.V.)

 

Kooperationsprojekt der Vereine:

-  SV Gelb Weiß Hamborn e.V.

-  SV Rhenania Hamborn e.V.

-  FSV Duisburg e.V.

-  MTV Union Hamborn e.V.